Willkommen Vita Therapie Prävention Öffentlichkeitsarbeit Literatur Kontakt Impressum
Prävention

Wehren lohnt sich!


Ziel meiner Kurse ist es, den Kindern Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, wie Sie bestimmte Gefahrensituationen erkennen, richtig einschätzen und erfolgreich bestehen können.
Kinder brauchen das nötige Selbstbewußtsein, um sich in bestimmten Situationen dem Gegenüber ( auch gegenüber Gleichaltrigen und Jugendlichen ) zunächst verbal zur Wehr zu setzen, wenn Ihnen Unrecht widerfährt oder Gefahr droht.Kriminalistichen Erfahrungswerten zufolge, gelingt es einem Opfer bei einer Chance von bis zu 85 % durch massive Gegenwehr , einen Täter in die Flucht zu schlagen.

Diese Chance sollte jeder für sich nutzen!

Schwerpunkte meiner Kurse sind die Erörterung des Themas "sexueller Missbrauch" und das präventive Verhalten, damit ein solcher Übergriff erst gar nicht geschieht.
Kindgerecht werden mit den Mädchen und Jungen malerisch, in Rollenspielen und in Gruppengesprächen die nachfolgend aufgeführten Fragen und noch Vieles mehr erarbeitet. 

Was bedeutet "Sexueller Missbrauch" ?
Welche Formen kann er haben ?
Wie fängt "Sexueller Missbrauch" in der Regel an ?
Wo und auf welche Art nähert sich der Täter oder die Täterin den Kindern ?
Wie schafft der Täter/Täterin Vertrauen ?
Welche Lockmittel werden gerne eingesetzt ?
Wie tarnt sich der Täter/Täterin ( Ablegen klischeehaften Denkens über den schwarz maskierten Mann ) ?
Ist es immer nur der "Fremde" ?
Wie definiere ich fremd ?

Eine handvoll leicht erlernbare Selbstverteidigungstechniken sollen hier die Wehrhaftigkeit des Kindes bei Gefahr oder Angriff erhöhen und ihm hierdurch auch Selbstsicherheit geben.

Elternabend


 

Die elterliche Erziehung bildet die Grundlage für ein selbstbewusstes Handeln und Auftreten der Kinder. Sie ist damit ein zentraler Pfeiler, der zur Prävention von gewalttätigen Übergriffen auf ihr Kind beitragen kann.

Mein Anliegen ist es, Sie für das Thema zu sensibilisieren, offen und sachlich damit umzugehen.
Besonders im Umgang mit ihrem Kind.

Erste Anzeichen und mögliche Gefahren erkennen, Wissen um Verhaltensmuster und Strategien der Täter/-innen vermitteln, Erscheinungsbild der potentiellen Opfer aufzeigen und Ihnen Fakten zur tatsächlichen Kriminalitätslage darstellen, sind wesentliche Inhalte des Elternabends.

Aufzeigen allgemeiner Vorsichtsmaßnahmen und Verhaltensregeln im Alltag, Berührungsängste im Umgang mit diesem Thema, auch gegenüber Ihrem Kind abbauen, erhöht die Wehrhaltigkeit und die Ihres Kindes gegen gewalttätige Übergriffe jeder Art.

Kooperationspartner

Figurenzauber.eV

Internationaler Verein zur Förderung des pädagogischen Puppenspiels

http://figurenzauber.chayns.net/


w